Die Werkzeuge zur Selbstentwicklung

«Disziplin bedeutet, das zu tun, was man hasst, aber es so zu tun, als würde man es lieben.» – Mike Tyson

Einleitung

Das Leben ausserhalb der Komfortzone ist etwas Ausserordentliches und definitiv nicht für jede Frau / jeden Mann. Der durchschnittliche Mensch versucht eine unbehagliche Situation um jeden Preis zu umgehen, indem er jede erdenkliche Ausrede zu rationalisieren versucht: “Das Wetter ist nicht gut”, “Ich bin zu alt”, “Ich habe keine Zeit”, etc. Es ist schwer, etwas absichtlich zu ertragen, das einem selbst Unwohl bereitet und schwer fällt, obwohl daraus letztendlich oft etwas Positives resultiert. Es scheint, als reiche unser Verstand nicht aus, um Herausforderungen anzunehmen und Hürden zu bewältigen.


Motivation

Die Energie, um Aufgaben – egal ob schwer oder leicht – anzunehmen, ist unsere Motivation. Bevor wir also einen Task angehen, fragen wir uns, wie wichtig dieser für uns ist und warum wir diesen ausführen sollen. Je wichtiger wir diese Antworten einschätzen, desto höher ist unsere Motivation, die Tasks in Angriff zu nehmen. Weil die Motivation für das Erreichen eines Zieles bedeutsam ist, fokussiert sich Mind-Craft während der Analyse auf die Motivationsgrundlage. Je wichtiger der Grund für Dich ist, durch die Hölle zu gehen, desto höher ist Deine Motivation, den Schmerz und das Leiden zu akzeptieren.


Selbstdisziplin und Willenskraft

Die Motivation ist allerdings “nur” der Antrieb, um einen bestimmten Weg einzuschlagen. Diesen Pfad zu gehen und auf diesem zu bleiben, wenn es aufreibend, langwierig und unangenehm wird, wird mithilfe der Selbstdisziplin gesteuert. Sie lehrt uns, nicht nur die Dinge zu tun, in denen wir gut sind und die wir mögen, sondern auch die Aufgaben zu erledigen, die entmutigend und schmerzhaft sind. Das Hilfsmittel, um langfristig motiviert zu bleiben und eine Herausforderung auf Dauer anzunehmen, ist nach Mind-Crafts Philosophie somit die Selbstdisziplin. Sie ist die treibende Kraft, durch die Du imstande bist, einen Schritt mehr als andere zu gehen, egal wie anspruchsvoll es ist. Die Selbstdisziplin entfaltet Deine mentale Stärke und zeigt Dir die Richtung Deiner besten Version. Selbstdisziplin verschafft Dir stets einen Vorteil: Wenn es im Leben hart wird, bist Du bereits an solche Situationen gewöhnt und weisst, wie Du zu handeln hast – die Herausforderung wird Dich niemals überwältigen. 

Der beste Teil an der Selbstdisziplin ist allerdings der „Selbst“-Teil, denn es liegt nur an Dir. Undisziplinierte Menschen werden stets Sklaven ihrer aktuellen Gefühlslage. Selbstdisziplinierte haben ihre Emotionen unter Kontrolle und führen ein freieres Leben. Doch wo ist der Zusammenhang zwischen Selbstdisziplin und Willenskraft? Wird die Willenskraft beispielsweise als einer unserer physischen Muskeln betrachtet, dann wäre die Selbstdisziplin unsere physische Kraft. Die Willenskraft ist also der Motor, der Deine Selbstdisziplin steuert. Mit intensivem Training lässt sich die Selbstdisziplin durch die Willenskraft steigern.

Hast Du es satt, immer wieder Deine Pläne über den Haufen zu werfen und aufzugeben? Möchtest Du in Dich investieren und lernen, den Weg des grössten Widerstands zu gehen? Melde Dich jetzt für Deine individuellen Mind-Craft Grinds an und lass uns mit aller Liebe das tun, was Du hasst!